Umgang mit digitalen Risiken

0101101 … 000000000000 (Exitus)

Auf dieser Webseite ist die Kommentarfunktion gesperrt. Unser Diskussionsforum haben wir schon vor einigen Jahren vom Netz genommen. Die eigentliche Arbeit an unseren Projekten funktioniert aber nicht ohne Daten und Informationsmanagement. Bilder, Programme, Texte und Konstruktionszeichnungen sind nach ihrer Erstellung zu speichern, in digitaler Form zu verschicken und gemeinsam weiter zu bearbeiten.

Wie andere Einrichtungen braucht die Technik-Garage Strukturen, damit das möglichst lange und sicher funktioniert. Das virtuelle Gemeinlabor hat einen Text dazu veröffentlicht. Dem darin vorgeschlagenen Verfahren werden wir folgen.

Mini-Oszi zog ein

Darstellung eines 400Hz-Rechtecksignals

Im runden Saal die Ecken treffen, das ist die Kunst. Im Rahmen von Projekten mit Schülern ergibt sich wiederholt das Problem der sicheren Lernkurve. Frustration durch selbstverursachte Gerätedefekte oder übervorsichtige Beaufsichtigung stehen dem Spaß am Lernen zuweilen im Weg. Derzeit geht es speziell um die Darstellung von Wechselgrößen mit unterschiedlichen Kurvenformen, Frequenzen und Amplituden. (Wechselgrößen sind zum Beispiel Wechselspannung oder Wechselstrom mit periodischem Spannungsverlauf und sowohl positiven wie negativen Anteilen). Auch wenn es sich dabei um keine klassische Wechselgröße handelt, weil Verlaufsanteile mit negativem Vorzeichen fehlen: Auch zur Beurteilung des PWM-Signals bei der Steuerung von Digitalservos mittels Mikrocontroller, durch die Möglichkeit, Flankensteilheit und Amplitudenform zu dokumentieren oder um Kommunikationsproblemen zwischen Baugruppen vorzubeugen, kann ein Mini-Oszilloskop sinnvoll zum Einsatz kommen. Sollte einem ungeübten Nutzer ein Fehler unterlaufen, ist der finanzielle Schaden begrenzt. Entscheidend ist jedoch, dass sich der erwartete Nutzen einstellen kann. Im Testaufbau produzierte der Signalgenerator typische Signalverläufe und Frequenzen, das Mini-Oszilloskop musste sie wiedergeben.

Weiterlesen …Mini-Oszi zog ein

UnternehmerMatinèe & Wirtschaftsgespräche Stadthagen

In Stadthagen nimmt ein Coworkingspace den Betrieb auf und präsentierte sich mit der Ausrichtung der oben genannten Veranstaltung.

In 6 kurzen Vorträgen wurden Bemühungen präsentiert, die Stadt, Landkreis und Weserbergland AG unternehmen, um Menschen und Betriebe zu vernetzen. Vernetzt werden sollen zum Zweck des Austauschs und der Innovationsförderung beratende Glieder öffentlicher (Förder-)Einrichtungen, Unternehmen, Gründende und Plattformen auf denen der Austausch und die Zusammenarbeit stattfinden kann miteinander.

Weiterlesen …UnternehmerMatinèe & Wirtschaftsgespräche Stadthagen

Die Texte sind in Arbeit

Es gab so erfreulich viele Fragen zum Farbstoffrennen. Die mitgebrachten Handzettel reichten kaum aus. Offensichtlich dürfen sich Lernende an Schulen und Hochschulen demnächst über eine Bereicherung ihres „Speiseplans“ im OC-Praktikum freuen. Diese Nachfrage verdient jedoch mehr (zumindest aus Sicht der Lernenden).

  • Wie wäre es mit einem anschaulichen Video des gewünschten Verlaufs der Festphasentrennung?
  • Muss es die Phase des abgebildeten Herstellers sein?
  • Da begründet der/die Vortragende die Trennungseigenschaften mit der Molekularstruktur der Farbstoffe, aber es gibt nur eine platte Strukturformel. Man kann zwar Wesentliches Erkennen, aber ganz wesentliches für die Interaktion mit der Festphase verrät diese Struktur eben nicht. Wie wäre es mit einer 3-D-Darstellung der Festphasenstruktur und der Farbstoffe?

Weiterlesen …Die Texte sind in Arbeit

Arduino, ESP und weiter geht’s!

Da liegen eine Menge Mikrocontroller mit einer ebensolchen Menge an Peripherie auf dem Deckel. Doch hier zunächst neue Quellen zu den Grundlagen und Kursen nicht nur zu den gezeigten Mikrocontrollerboards sondern auch zu den Sensorkits.

Funduino-Anleitung für einen Grundkurs  mit dem Arduino Uno als Basis. Der Arduino-Nano oder Mega leisten aber auch alles, was gefragt ist. Es gibt aber auch noch die alte Anleitung von 2016 als pdf. Zudem wird der ESP8266 ebenfalls mit vielen Anleitungen gewürdigt. Gab es da nicht auch noch die Anleitungen aus den Sensor- und Starterkits von Elegoo?

Wie? Du meinst, Du kennst die Elegoo-Anleitungen schon?

Weiterlesen …Arduino, ESP und weiter geht’s!

Die Familie wächst

Unsere Webseite „www.virtuelles-Gemeinlabor.de“ beschäftigt sich vorwiegend mit QM und Sicherheitsthemen in Einrichtungen, die Forschen, Entwickeln und Prüfungen durchführen. Natürlich geht es dabei auch um EDV-Sicherheit und Risikomanagement. Am Ende entsteht dort eine komplette Qualitätsinfrastruktur, während auf www.ZeBRA-Lab.de bevorzugt die Prüfmethoden, Ergebnisse, Techniken mit Focus auf Ergebnisse abgebildet werden sollen. Die Technik-Garage ist die Mutter- und Macherseite. Mit Maker-Projekten, TAG-Tagen und all dem, was hier bisher zu sehen war. Momentan entstehen hier Texte im elektrotechnischen und informationstechnischen Bereich. Viele Vorhaben sind mit Automatisierung, Regelungstechnik und elektrischen Sensoren verbunden. Derzeit arbeiten wir an einer schnellen und einfachen Handhabung des Sparkfun-Triad-Spektralsensors. Mit seiner Hilfe wollen wir in die Messung von Remissionen einsteigen. Wir wollen den auf dem Infotag vorgestellten Säulenaufbau zur Ermittlung der Bioturbation automatisiert als Bioturbationsgrad bestimmen können.

Weiterlesen …Die Familie wächst

Infotag der Technik-Garage auf dem Infotag im Palais

Im Rahmen des Infotages der Kurt Blindow Schulen im Palais in Bückeburg präsentiert die Technik-Garage, die einen Makerspace im Palais betreibt, ihre Arbeiten und lädt zum Mittun ein. Eines der Angebote ist die Teilnahme an einem Lötworkshop innerhalb dessen der abgebildete LED-Chaser von Arduino-Hannover gebaut werden kann.

Wir stellen unseren Ansatz, verlässliche und lebenswerte Zukunft heute und in Schule, Studium und Arbeitsleben zu gestalten, in Gesprächen sowie am Objekt vor. Neben einigen ausgestellten Objekten und Projekten wird vermutlich ein 3D-Drucker im Hintergrund seine Arbeit verrichten, denn auch biologische und chemische Projekte wollen in Hardware gestaltet sein und Zukunft gibt es bekanntlich nicht „von der Stange“.

Zu finden sind wir zu diesem Termin in Raum 11. Näheres unter Veranstaltungen.

Weiterlesen …Infotag der Technik-Garage auf dem Infotag im Palais