Arbeitsmethoden im organisch-chemischen Praktikum

Das war die 1. Auflage von 1979. Schon damals schnell ein „Klassiker“ neben dem „Organikum“ für Studierende der Chemie, Biologie, Biochemie etc. im organisch-chemischen Praktikum.

Die „Arbeitsmethoden in der organischen Chemie“ erhalten mit Prof. Kreitmeier einen weiteren Autor. Es gibt ein Einführungspraktikum und – die Texte sind online erreichbar.

Unter http://www.ioc-praktikum.de/index.html

finden sich die Texte mit einem Umfang von knapp 400 Seiten im Internet. Als Auszug aus dem Werk sein die Kapitelüberschriften genannt:

  1. Sicherheit im Labor – Allgemeine Hinweise zum chemischen Arbeiten
  2. Glasgeräte und Reaktionsapparaturen
  3. Klassische Methoden zur Charakterisierung organischer Verbindungen
  4. Destillation
  5. Filtration
  6. Umkristallisation
  7. Sublimation
  8. Extraktion
  9. Chromatographie
  10. Gase – Arbeiten unter Schutzgas
  11. Trocknen von Feststoffen, Lösungen und Lösungsmitteln
  12. Chemische Analytik organischer Verbindungen
  13. Molekülspektroskopie
  14. Dokumentation – Literatur – Literaturrecherche

Einen etwas anderen Ansatz verfolgt das „Praktikum Organische Chemie“ aus den deutschen Wikibooks https://de.wikibooks.org/wiki/Praktikum_Organische_Chemie , das nach Angaben der Autoren zu etwa 50% fertiggestellt ist. Mithilfe ist sehr erwünscht. Das Buch besitzt schon jetzt einen Umfang von 180 Seiten. Besonders einfach navigiert sich die Druckversion des Buchs. Der Auszug auf dem Inhaltsverzeichnis gibt den Wert nur in sehr groben, prinzipiellen Zügen wieder.

Das 1. Kapitel: „Trennung und Isolierung niedermolekularer organischer Verbindungen“ beinhaltet zum Beispiel „Trennung durch Ausnutzung unterschiedlicher Löslichkeit“, welches als Unterkapitel das „Trocknen von Lösungsmitteln“ und „Trocknen von Extrakten“ enthält. In anderen Büchern wären dies eigene Kapitel.

Die oben genannten Bücher ergänzen sich und da Wikibooks „frei“ nach den Lizenzbestimmung der CC BY-SA 3.0 ist, können Aufbauten und Bilder in eigenen Protokollen entsprechend eingebunden und zitiert werden.

 

Schreibe einen Kommentar