Virtuelles Gemeinlabor

Wohin mit Neugier und Forscherdrang?

Forschen und Entwickeln (F&E) aus Neugier? Nachvollziehen zur unabhängigen Bestätigung? Verbessern und Erweitern aus Überzeugung? Studierte und Studierende mit den zuvor genannten Ambitionen mögen eine Karriere im akademischen Mittelbau für sich ins Auge fassen. Schnell jedoch wächst die Einsicht, dass Hochschulen eher Durchlauferhitzern denn Herden gleichen. Pudding kochen oder Reis garen im Durchlauferhitzer? Helmholtz-Institute und Co? Für einige sicher eine nette Etappe, aber mit Grundlagenambitionen eher nicht mehr angesagt. Der Wechsel in der Führung der Helmholtz-Gemeinschaft(1) oder der Exzellenzialismus der Max-Planck-Gesellschaft(2) fördern und suchen die Anwendungsorientierung und die Nähe der Forschung zum „Produkt“. Ergebnisse von der Qualität einer Relativitätstheorie oder der Entdeckung der Struktur der DNA(3) behindert die Konzentration auf das im Sinne der genannten Einrichtungen „Wesentliche“ vermutlich zuverlässig.

Weiterlesen …Virtuelles Gemeinlabor

Maker Faire Berlin 2015 – Nachlese

IMG_4240

„Stau auf der A2“ war die ständige Ansage auf dem Weg nach Berlin. Der „Time slot“ – nicht der „warp“ – war unser unangenehmer Beifahrer. Bei Ankunft alles dunkel und romantisch. Aufbau, Hektik …. und eine stets ruhige Crew des Veranstalters.

Ein herzliches „Danke“ an den jungen Mann der Crew (etwa 12?), der freundlich strahlend entgegen kam und seine Dienste beim Transport der vielen Ausrüstungsgegenstände für den Stand anbot. So und nur so konnten alle Dinge in den zur Verfügung stehenden 30 Minuten in den zweiten Stock gelangen und für die am nächsten Morgen erwarteten Messegäste ins Geschick gesetzt werden.

Weiterlesen …Maker Faire Berlin 2015 – Nachlese

Schrittmotoren eignen sich auch für Schlauchpumpen

MikroschritttreiberSchlauchpumpeSchrittmotoren können kapriziös sein, aber zuweilen lassen sie sich auch mit allgemein verfügbaren Mitteln zur Mitarbeit überreden. Insbesonderen die Flüssigchromatographie (LC) ist auf langsam arbeitende und präzise zu steuernde Pumpen angewiesen. Die Drehzahl von Schlauchpumpen lässt sich präzise steuern.  Schlauchpumpen in der Biotechnik sind kaum zu ersetzen, aber wie einfach sind sie zu handhaben?

Berlin, die Maker kommen

Am 3. und 4. Oktober 2015 findet erstmalig eine Maker Faire in Berlin statt. Im Postbahnhof am Ostbahnhof in der Straße der Pariser Kommune treffen Ideen, fertige Projekte, Macher und Firmen auf hoffentlich viele Neugierige und Mitmachende.

MakerFaireBerlin_280x260_extern

Auch die Technik-Garage wird dort sein und Projekte und Geräte der Biotechnologie vorstellen. Kernthema wird das Labor für jede und jeden sein.

Exkursion zum iGEM-Team Aachen

Auf der Maker Faire 2015 in Hannover haben wir einander kennengelernt und wechselseitig Interesse an den Projekten der anderen Gruppe geäußert. Da lag es nahe, die Bekanntschaft durch einen Besuch zum gegenseitigen Austausch zu vertiefen. 4 von der Technik-Garage machten sich am Freitag 21.08. auf den Weg nach Aachen, um die Wirkungsstätte des iGEM-Teams mit dem so interessanten Bioreaktor aufzusuchen.

IMG_3746

Weiterlesen …Exkursion zum iGEM-Team Aachen

Zur Freiheit gehört die Transparenz

Wie Spiegel-online heute berichtet (1), darf der Kooperationsvertrag zwischen der Universität Köln und einem großen benachbarten Pharmakonzern aus Leverkusen geheim bleiben. Das jedenfalls hat das Oberverwaltungsgericht in Münster am Dienstag so beschlossen. Damit wird ein weiterer Stein der Abhängigkeit von Forschung und Lehre zementiert. Deutschlands Forschung stellt sich eng verflochten mit deutschen Großunternehmen dar  (2).

Weiterlesen …Zur Freiheit gehört die Transparenz

Gefahr durch intelligente Brotmesser?

Heise-Online berichtet am 29.Juli 2015 „Sicherheit: Hacker übernehmen smartes Scharfschützengewehr„. Aus dem Bericht geht zunächst einmal hervor, dass Scharfschützen bei ihrem Tötungsgeschäft Softwareunterstützung durch ihre Waffe erfahren, die Waffe also über „Intelligenz“ und damit über ein Betriebssystem verfügt. Im beschriebenen Fall verfügt die Waffe sogar über WLAN. Selbst wenn der Hersteller in diesem Fall mit einem Patch die spezielle Sicherheitslücke schließt, bleiben vermutlich mindestens 10 derzeit noch unbekannte Lücken. Der in diesem Fall zuständige Hersteller leidet laut Heise-Bericht unter Liquiditätsproblemen.

Weiterlesen …Gefahr durch intelligente Brotmesser?