Familienzuwachs

No. 5 ist soeben als Bausatz angekommen. Nicht der Klassiker von Chanel. Wir freuen uns über das Eintreffen unseres 3D-Druckerbausatzes Nr. 5. Ein 3D-Druckerbausatz, der die Wandlungsfähigkeit von 3D-Druckern zeigen wird. Die Grundkonstruktion ist ein Reprap Prusa i3 und damit ein quelloffenes xy-Positioniersystem mit Protal. Die Steuerung erfolgt über Befehle die dem G-Code entsprechen. Damit verhält sie sich nicht anders als die meisten anderen 3D-Drucker oder CNC-Fräsen. Dieser Typ von Positioniersystem lässt sich zumeist direkt extern steuern, wobei es gleich ist, ob dies eine RaspberryPi oder ein PC tut. Die großzügig ausgelegte Stromversorgung erlaub einen Austausch des beheizbaren Druckbettes durch eine Aluplatte mit Peltierkühlung. Die z-Positionierung erlaubt eine exakte Positionierung, sodass sowohl kleine Flüssigkeitsaliquote in Mikrotiterplatten mit einem Volumen von 100µl bis zu 4 ml als auch in Reagenzgläsern mit 20 ml gesammelt werden kann. Portal, Stromversorgung & Co des zweckentfremdeten 3D-Druckers legen den Aufbau einer ganzen Chromatographieanlage unmittelbar am Sammler nahe. Geeignete Schlauchpumpen als mögliche Anlagenbestandteile zeigte die Technik-Garage schon auch der Maker Faire 2015 in Berlin.

Schreibe einen Kommentar