Am 25. August öffnet die Maker Faire in Hannover ihre Pforten

       Deckel drauf!

Auch einfache Bioreaktoren haben ihren Preis, dabei stehen in zahlreichen Kellerregalen noch potenzielle Reaktorgefäße von allerbester Qualität. Lebensmitteltauglich, erhitzbar auch im Dampfdruckkochtopf stehen alte Einmachgläser modernen Reaktorgefäßen in nichts nach. Einmachgläser halten ihren Inhalt oft für Jahre steril. Einzig der Glasdeckel steht einem Gebrauch als Bioreaktor entgegen.

Für ihre Untersuchungen zu optimalen Kulturbedingungen bei der PHB-Produktion benötigt die Technik-Garage eine größere Anzahl Reaktoren. Übliche, günstige Reaktorgefäße verfügen über 4 Ein/Ausgänge zum Be-/Entlüften, Probennahme, Medienzufuhr.  Wir hätten gerne eine Tauchhülse für die Temperaturbestimmung, Säur-, Base-, Ölzufuhr und natürlich einen Schaumsensor. Ein Rührerzugang wäre auch ganz prima.Die Öffnungsweite moderner und alter Einmachgläser ist enorm und gibt zu großer Hoffnung Anlass. Auf der Maker Faire in Hannover stellt die Technik-Garage  eine Deckelversion mit zunächst 7 Ports vor. Na dann: Ports Mahlzeit.

Schreibe einen Kommentar