Durchbruch: Massenhafter Betrug mit gezinkten Würfeln augedeckt!

Auf unserer Webseite virtuelles-gemeinlabor.de machen wir uns unter anderem Gedanken über Qualität von Forschung und Entwicklung. Natürlich sind Ursachen von mangelnder Qualität und das Risiko einem derartigen Fehler aufzusitzen und unbeabsichtigt zu Irrtümern oder Falschbehauptungen beizutragen das Ziel der Betrachtungen und nicht die Aufstellung weiterer Falschbehauptungen. Das Problem ist in einer Art gewachsen, dass sich selbst die gute alte Zeitschrift „Nature“ zu einer diesbezüglichen Stellungnahme genötigt sah. Je nach Untersuchung und Fachgebiet sind mehr als 50% bis 80% der Veröffentlichungen flasch. Keine von mehr also 100 in Replicationsstudien untersuchten Publikationen der Psychologie ließ sich bestätigen (oder wiederlegen). Das Problem ist nicht neu.

In einem Selbstversuch inklusive statistischer Auswertung versucht die Technik-Garage einige Ursachen des Problems anhand des Würfelbeispiels zu beleuchten, denn ein oft wiederholter Versuch mit Würfeln ergab zufällig das „richtige“ Ergebnis für so eine Untersuchung.

Schreibe einen Kommentar