Grundlagenforschung und Technik für Lösungen von 2050?

Wie werden wir miteinander Leben, wenn wir 9 Milliarden sind? Wie werden wir uns fortbewegen mit 3 Milliarden Automobilen? Die Dokumentation „Earth in 20150“ beleuchtet einige Aspekt der Energieproblematik vom Standpunkt westlichen Lebenssstils von heute. Bioethanol aus Brasilien, autonome Fahrzeuge, „Masdar“ als Musterstadtentwurf in der Wüste. Die englischsprachige Dokumentation aus dem Jahr 2014 stellt Lösungsansätze vor, die heute zum Teil schon Realität sind. Wesentliche Aspekte wie das Recht auf Nahrung und dessen Konkurrenz zur Ethanolerzeugung aus Zuckerrohr beleuchtet die Dokumentation leider nicht. „Die Methanolgesellschaft“ als Konzept ist den Autoren wohl leider nicht präsent. Der Gewinn der Dokumentation liegt in der Fokussierung auf Lösungen nachdem Probleme beschrieben werden. Die Notwendigkeit von Grundlagenforschung beispielsweise bei der Entwicklung einer technischen Fotosynthese liegt nicht nur auf der Hand. Sie führte in den beiden vergangenen Jahren auch schon zu Erfolgen. Insgesamt wünscht man sich einen nachhaltigeren Denkansatz – bei gleichem Tenor.

Der kleine Werbefilm von Silent Power sei als Beispiel für die vielen guten Ansätze dieser Art steht.

 

Schreibe einen Kommentar