OpenCFU Teil 2

OpenCFU, ein (quell)offenes Programm zum Zählen von Kolonien im Rahmen mikrobiologischer Untersuchungen, wurde auf diesen Seiten schon einmal als Anwendung zum Gebrauch unter Linux vorgestellt. Als Anwendung für Windows 7 kann man es hier in der Version 3.9  herunterladen. Ebenso gibt es hier Beispielbilder, wie sie in der Publikation in PLOS verwendet wurden zum Nachvollziehen der Leistungsfähigkeit des Programms. Das Programm bietet einige Features, die Aufhorchen lassen: Optional können können farblich sortiert gruppiert und zugeordnet werden; Eine Funktion erlaubt das automatische Eleminieren von Ausreißern. In beiden Fällen lassen sich die Optionen sanft anpassen.

Tutorials auf Youtube führen in die Verwendung der Software ein. Ein besonderer Dank dafür gilt Quentin Geissmann, der nicht nur das Programm geschrieben, sondern sich auch um einführende Tutorials auf Youtube gekümmert hat.

Im Rahmen einer Studie zur Ermittlung neuer Wirkstoffe molekularer und systemischer Antibiose ergibt sich für die Technik-Garage die Notwendigkeit, Hemmstudien und Keimzahlbestimmungen durchzuführen. Die händische Zählung von Kolonien ist zeitraubend und nicht genauer als die Auszählung mit Hilfe einer guten Software. Für eine personell begrenzte Arbeitsgruppe aus Schülern, Studierenden und Dozenten mit enger Zeitlimitierung stellt das OpenCFU-Programm in der vorliegenden, auf unterschiedlichen Plattformen lauffähigen Version eine wertvolle Hilfe dar.

Schreibe einen Kommentar